Skip navigation

Konfokales Raman-Mikroskop inVia

Das neue inVia Qontor

Das neue inVia Qontor ist Renishaws neuestes Raman-Mikroskop. Mit der neuesten Innovation Renishaws, dem LiveTrack™ Focusing, ermöglicht das inVia den Nutzern, Proben mit unebenen oder rauen Oberflächen zu analysieren. Während der Datenerfassung sowie Weißlicht-Videobetrachtung wird der optimale Fokus in Echtzeit sichergestellt. Zeitaufwändiges Fokussieren, Vorscannen oder Vorbereiten von Proben ist also nicht erforderlich.

Die Spitzentechnologie des inVia Qontor Raman Mikroskops verringert die Zeiten für Experimente und vereinfacht die Analyse der komplexesten Proben.

Erfahren Sie mehr über Qontor

inVia - das ultimative konfokale Raman-Forschungsmikroskop.

Es ist einfach zu bedienen und bietet gleichzeitig überragende Leistung und zuverlässige Ergebnisse, selbst bei anspruchsvollsten Forschungsanwendungen. Sowohl detailgetreue chemische Mappings wie auch spektral hochaufgelöste Einzelpunktmessungen können durchgeführt werden. Dank seiner unvergleichlichen Flexibilität vertrauen Wissenschaftler und Techniker weltweit auf inVia.

Leistung, auf die Sie bauen können.

Mit der hocheffizienten Optik erzielen Sie die besten Raman-Ergebnisse, von kleinsten Spuren in Werkstoffen bis hin zu großen Volumina. Nutzen Sie diese Leistung für Ihre Experimente und führen Sie Messungen durch wie:

  • Zeitreihen: Beobachten Sie, wie sich Proben im Laufe der Zeit verändern
  • Temperaturrampen: Verwenden Sie Heiß-/Kühlzellen, um Phasenänderungen sichtbar zu machen
  • Linienscans: Erstellen Sie Profile Ihrer Probe, sowohl entlang der Oberfläche als auch in der Tiefe
  • Hochauflösende Bildgebung (Mapping): Erstellen Sie Bilder, entweder horizontal mit fixiertem Fokus entlang der Oberflächentopografie oder anhand vertikaler Schnittebenen
  • Volumen-Scans: Erstellen Sie 3D-Ansichten der Struktur Ihrer transparenten Probe
  • Transmissions-Mapping: analysieren Sie große Werkstoffmengen und erstellen Sie tiefengemittelte 2D-Bilder der Homogenität des Grundmaterials
  • Spezialmessungen: Starten Sie eine Datenerfassung von eigenen Geräten aus (beispielsweise an einer Synchrotron-Beamline)

Nutzen Sie alle Vorteile der inVia WiRE Software: Sammeln Sie die erforderlichen Daten und gestalten Sie die Analyse und Präsentation dieser Daten ganz nach Ihren Wünschen.

Die inVia Produktline der Raman-Mikroskope

inVia ist Ihren Anforderungen entsprechend in drei Modellvarianten erhältlich: vom inVia Qontor-System – dem Flaggschiff, mit voller Automatisierung und Schärfennachführungs-Technologie – bis hin zur Einsteigerlösung, dem inVia Basis-System.

Probenbetrachtung

 

inVia Basis

inVia Reflex

inVia Qontor

Stereobetrachung (binokulare Betrachtung)

 ■

▲ 

Gespeicherte und automatische Betrachtung nach der Datenerfassung

 -

Mikroskopsteuerung per Software

 -

Automatische Weißlicht-/Raman-Umschaltung

 -

Automatische Datenspeicherung mit Weißlicht

 -

Kombinierte Weißlicht- und Laser-Videobetrachtung

 -

Weißlicht-Autofokus (LiveTrack)

 -

Raman Datenerfassung

 

inVia Basis

inVia Reflex

inVia Qontor

Automatische Erstellung von Mess-Warteschlangen

Automatische Schärfennachführung (LiveTrack)

-

-

Überprüfung von Ausrichtung und Leistung

 

inVia Basis

inVia Reflex

inVia Qontor

Interne Messreferenz auf Neon-Wellenlänge

-

Interne Referenzstandards für Selbstkalibrierung

-

Automatisierte Raman Kalibrierkorrektur (Schnellkalibrierung)

Laser-Selbstausrichtung

Raman Signal-Selbstausrichtung

Leistungsdiagnose

-

2

Schlüssel

- nicht verfügbar

■ optional

▲ inbegriffen

Vollautomatisch: Überlassen Sie die Arbeit dem inVia-Mikroskop

inVia verbindet Flexibilität und Leistungsfähigkeit auf unkomplizierte Weise Die solide Bauweise und präzise, automatisierte Einheiten ermöglichen es dem inVia, allgemeine Aufgaben - wie Wechsel der Laserwellenlänge, Änderung des Gitters und Erfassen eines Raman-Bilds - schnell, einfach, zuverlässig und ohne manuelles Eingreifen auszuführen. Für ein ausgelastetes Labor mit mehreren Anwendern sind dies entscheidende Vorteile.

Dies bedeutet, Konzentration auf die Forschung, statt auf die Gerätebedienung.

Flexibilität für Ihre Anforderungen

Passen Sie inVia Ihren Forschungs- und Versuchsanforderungen an Je nach Anforderung können zusätzliche Laserquellen, optische Komponenten und Zubehör auch zu einem späteren Zeitpunkt problemlos hinzugefügt werden.

Ein Video ansehen

  • Wählen Sie Renishaw inVia für Raman [en]

    Dieser Film beschreibt die Vorteile des inVia Raman-Mikroskops von Renishaw und enthält allgemeinen Inhalt in Bezug auf die verschiedenen Anwendungsmöglichkeiten und die Flexibilität des inVia Systems.

Broschüre herunterladen

Erfahren Sie mehr

inVia Leistungsfähigkeit

Durch seine Leistungsfähigkeit ist das inVia für die Anforderungen der analytischen Forschung bestens geeignet.

Für weitere Informationen klicken Sie auf einen der folgenden Links:

Weitere Informationen über inVia

Mit inVia erhalten Sie ein vielseitiges Raman-Mikroskop, das optimal für Ihre speziellen Messanforderungen konfigurierbar ist.

Für weitere Informationen klicken Sie auf einen der folgenden Links:

  • Spektren – für hochwertige, zuverlässige Spektren
  • Raman-Bilder – detaillierte, aussagekräftige, chemische Bilder
  • Volumenaufnahmen – Analysieren von chemischen und physikalischen Eigenschaften transparenter Proben.
  • Upgrades - Die einzigartige Flexibilität von inVia ermöglicht das Aufrüstenzahlreicher Optionen, Funktionen und Zubehörteile direkt an Ort und Stelle

Neue Meldungen

Renishaws inVia wird an der Universität Duisburg zur Untersuchung zweidimensionaler Werkstoffe eingesetzt

Die Fakultät für Experimentalphysik an der Universität Duisburg nutzt das konfokale inVia Raman-Mikroskop von Renishaw zur Untersuchung zweidimensionaler Werkstoffe wie Graphen und Molybdändisulphid.

Raman-Spektroskopie, eingesetzt zur Erforschung von Krankheiten im Children's Hospital of Michigan

Das Children's Hospital of Michigan und Wayne State University nutzt das konfokale inVia Raman-Mikroskop von Renishaw zur Erforschung verschiedener Krankheiten mit Schwerpunkt auf Kinderkrankheiten.

inVia von Renishaw, eingesetzt zur Qualitätskontrolle bei New Plasma Technologies

Das Unternehmen New Plasma Technologies (NPT) mit Hauptsitz in Moskau nutzt das konfokale inVia Raman-Mikroskop von Renishaw zur zerstörungsfreien Untersuchung der Struktur und chemischen Eigenschaften von Werkstoffen.

Die Kwansei Gakuin Universität setzt die Raman-Mikroskopie zur Untersuchung von Kristalldefekten in Siliciumcarbidwafern ein

Die Kwansei Gakuin Universität in Hyogo, Japan, setzt die Raman-Mikroskopie zur Untersuchung von Kristalldefekten in Siliciumcarbidwafern ein.

Renishaw erweitert die Rasterelektronenmikroskopie an der University of Sydney durch Raman-Analyse

Dr. Elizabeth Carter ist Leiterin der Vibrational Spectroscopy Core Facility, VSCF, an der University of Sydney. Diese Abteilung für Auftragsmessungen ist eine der am besten mit hochmodernen Raman- und FT-IR-Spektrometern ausgestatteten Einrichtungen in Australien.