Renishaw's HS20 Laser-Wegmess-System bietet einen langfristigen Support für kritische Anwendungen.

Auf der EMO 2013 wird ein grundlegend aktualisierter Nachfolger des bewährten Long-Range HS10 Laser-Wegmess-Systems vorgestellt, der über eine Reichweite von bis zu 60 m verfügt und für eine Reihe an Anwendungen auf großen Werkzeugmaschinen für die Luft- und Raumfahrt eingesetzt werden kann.

SeiteninhaltDownloadsSetzen Sie sich mit Ihrer Niederlassung in Verbindung Online-Kontakt

Montag, 10. Juni 2013

HS20 mit Long-Range OptikAuf der EMO 2013 wird ein grundlegend aktualisierter Nachfolger des bewährten Long-Range HS10 Laser-Wegmess-Systems vorgestellt, der über eine Reichweite von bis zu 60 m verfügt und für eine Reihe an Anwendungen auf großen Werkzeugmaschinen für die Luft- und Raumfahrt eingesetzt werden kann.

Viele der in den 90er Jahren verkauften HS10 Modelle nähern sich dem Ende ihrer Nutzungsdauer und Renishaw hat durch die Einführung des neuen HS20 sein Engagement in der Branche bekräftigt. Das HS20 System ist ein 1:1-Ersatz für das bestehende HS10 Produkt, wodurch derzeitige Nutzer keinerlei Probleme bei der Installation haben. Im Inneren wurde das Produkt komplett überarbeitet, mit vielen bewährten Komponenten von Renishaw's aktuellem XL-80 Laserinterferometer. Die Leiterplatten verwenden die aktuellste Surface Mount Technologie (in eigener Fertigung von Renishaw) für eine bessere Robustheit und Zuverlässigkeit.

HS20 sieht außerdem eine externe Einstellung der Konfigurationsschalter vor, sowie eine zusätzliche
24 V Spannungsversorgung für Installationen, bei denen zwischen dem Laser und der Renishaw RCU10 Echtzeit-Kompensationseinheiten ein großer Abstand besteht; hierdurch werden die Leistungsabfälle vermieden, die oft mit mehradrigen Kabel in Verbindung gebracht werden. Die RCU10 Einheiten ermöglichen die Einhaltung der Genauigkeit, selbst unter unterschiedlichen Umgebungsbedingungen.

Hintergrund

Die Bestimmung der geometrischen Genauigkeit einer Werkzeugmaschine ist ein wichtiges Element, das zur Reduzierung von Ausschuss und Maschinenstillstandzeiten beiträgt und folglich zu niedrigeren Produktionskosten führt. 

Bei großen Werkzeugmaschinen (die üblicherweise in der Luft- und Raumfahrt sowie der Seefahrtindustrie eingesetzt werden) trifft das, aufgrund der Größe und Kosten der zu herstellenden Bauteile (Materialkosten plus Kosten sehr strenger Qualitätssicherung & Kontrollverfahren) sowie der Kosten des Bearbeitungsverfahrens (viele Arbeitsstunden einer sehr teueren Maschine) noch stärker zu. Linearmaßbänder sind außerdem nicht immer einfach akkurat anzubringen, sind anfällig für die Auswirkungen von Wärmeausdehnung und können über lange Strecken teuer werden. 

Laser-Systeme auf der anderen Seite bringen die Präzision von Lasermessungen, die normalerweise mit Kalibrierlasern in Verbindung gebracht werden, direkt zur Werkzeugmaschine. Die Messungen sind unabhängig von der Wärmeausdehnung der Maschine und bieten eine extrem hohe Wiederholbarkeit und Zuverlässigkeit. Installation, Einrichtung und Ausrichtung sind einfach.

Die Einführung von neuen großen Maschinen für Anwendungen in der Luft- und Raumfahrt (einschließlich Hochdruck-Wasserstrahlschneider für Verbundplatten) bedeutet, dass für das neue Laser-Mess-System ein beständiger Markt besteht; Renishaw stellt sich dieser Herausforderung mit dem HS20 Laser-Wegmess-System, wodurch ein fortlaufender Support für diese spezielle Branche des Werkzeugmaschinenmarktes geboten wird.

Weitere Informationen über Renishaw's Long-Range HS20 Laser-Wegmess-System erhalten Sie unter www.renishaw.com/HS20

Downloads

Anmeldung für Neuigkeiten per E-Mail

Registrieren Sie sich hier, um regelmäßig Neuigkeiten von Renishaw zu erhalten

Kontaktieren Sie uns

Bitte kontaktieren Sie uns, wenn Sie weitere Informationen wünschen, eine Preisanfrage haben oder Ihre nationale Renishaw Niederlassung Kontakt zu Ihnen aufnehmen soll.