Skip navigation

Hohe Anforderungen in Luft- und Raumfahrt

© Getty Images: Flugzeugturbine

Mit dem Messtaster und der Software von Renishaw kann Honeywell sicher sein, dass der Bearbeitungsprozess erwartungsgemäß ablaufen wird... wir können Fehler schon im Ansatz durch frühzeitige Erkennung verhindern.

Honeywell Aerospace (Mexiko)

Beispiel End-to-End-Fertigungsprozess einer Blisk

Renishaw-Technologien können über den gesamten Fertigungsprozess eines komplexen Bauteils aus der Luft- und Raumfahrt eingesetzt werden.

Die Lösungen von Renishaw helfen Herstellern aus der Luft- und Raumfahrt, wiederholgenaue, rückführbare und effiziente Bearbeitungen nach den engsten Toleranzen zu verwirklichen. Damit können alle Komponenten ihrer Konstruktionsabsicht entsprechen.

RFP Streifenlichtprojektionssensor für das REVO® 5-Achsen-Multisensormesssystem für KMGs

Der neue RFP Streifenlichtprojektionssensor wurde speziell für die Prüfung von Freiformflächen und komplexen Geometrien entwickelt. Er liefert schnell Segmente mit Oberflächendaten in hoher Datendichte.

Anders als andere berührungslose Systeme, die mit strukturierter Beleuchtung arbeiten, benötigt der RFP-Sensor keine Referenzmarken, um Daten aus unterschiedlichen Bereichen aneinanderzufügen. Dieser Schritt wird automatisch vom REVO-System ausgeführt.

Messung von sechs Freiheitsgraden in jeder Ausrichtung mit nur einer Einstellung

Das XM-60 ist ein Laser-Messsystem, das Abweichungen in sechs Freiheitsgraden an linearen Achsen synchron mit nur einer Einstellung messen kann. Es bietet leistungsfähige Diagnosefunktionen, die alle Geometrieabweichungen in der Achse mit nur einer einzigen Aufnahme erfassen.

3D-Oberflächenerfassung mit SPRINT™ -Technologie

Dank der einzigartigen 3D-Sensortechnologie des OSP60-Messtastermoduls ermöglichen Messsysteme mit SPRINT™-Technologie außergewöhnlich schnelles, hochgenaues Messen auf CNC-Werkzeugmaschinen. Messen Sie komplexe Freiformflächen wie Blades oder Blisks mit dem Productivity+™ Freeform Surface Toolkit und dem Productivity+™ Blade Toolkit.

Additiv gefertigte Metallteile für den Flugzeugbau

Additiv gefertigte Metallteile werden in der Luftfahrt als funktionelle Teile eingesetzt, einschließlich Motorturbinenschaufeln, Kraftstoffsystem und Leitschaufeln. Die topologische Optimierung von Teilen kann die Funktionalität verbessern und das Gewicht reduzieren.

Frazer-Nash hat für seinen Kunden Kwikbolt mittels additiver Fertigung ein Befestigungselement zur Verwendung bei der Flugzeugmontage hergestellt. Das neue Bauteil kann im Vergleich zu herkömmlichen subtraktiven Bearbeitungsverfahren schneller und kostengünstiger hergestellt werden.