Skip navigation

Kontrolleinheiten für Motorische Dreh-/Schwenkköpfe und Automatische Wechselsysteme

Verschiedene Kontrolleinheiten zur Übertragung von Informations- und Steuersignalen zwischen motorischen Dreh-/Schwenkköpfen, Wechselsystemen und der Steuerung des Koordinatenmessgerätes.

ACC2-2 Kontrolleinheit

ACC2-2

Die ACC2-2 Kontrolleinheit verarbeitet die Kommunikation zu und von der KMG-Steuerung, steuert das ACR1 Tasterwechselsystem und bereitet die Signale des ACR1 sowie des Tastkopfes für den Multiplexbetrieb auf.

Länge

220 mm

Breite

289,3 mm

Höhe

88 mm

Gewicht

3,85 kg

Datenübertragung

RS232 seriell, IEEE parallel

Spannungsbereich

85 V bis 264 V; 50 Hz bis 60 Hz automatische Anpassung

HCU2 Handsteuerung

HCU2

Die HCU2 ist eine tragbare Handsteuerung mit Positionsanzeige zur Verwendung mit den Kontrolleinheiten PHC10-3 und PHC10-3 PLUS. Eine schrittweise Positionierung ist hilfreich beim Überprüfen bzw. Erstellen eines Messprogrammes.

Es ermöglicht dem Bediener manuelle Richtungsänderungen des Kopfes vorzunehmen, ohne dass ein Befehl über die KMG-Steuerung erteilt werden muss.

Die Handsteuerung ermöglicht zwei Verfahrgeschwindigkeiten (schrittweise und schnelle Bewegung), eine Positionsanzeige von A- und B-Achse, Drucktasten für Lernmodus sowie Status- und Fehler LEDs.

PHC10-3 PLUS Kontrolleinheit

PHC10-3

Die PHC10-3 PLUS Kontrolleinheit empfängt/sendet Informationen und Steuerungssignale von der Steuerung des Koordinatenmessgerätes. Die PHC10-3 PLUS kontrolliert die Funktionen des Dreh-/Schwenkkkopfes und sendet Informationen zur Steuerung des Koordinatenmessgerätes:

  • Bewegt die Dreh-/Schwenkköpfe PH10 PLUS (PH10T PLUS, PH10M PLUS oder PH10MQ PLUS) in die von der HCU2 oder dem KMG angegebene Position
  • Kontrolliert und informiert über die Position
  • Zeigt Fehler an wie z. B. Positionsfehler, Kollision vor oder nach der Verriegelung etc.

Die PHC10-3 PLUS Kontrolleinheit verarbeitet keine Messtastersignale. Diese werden direkt über den Kopf und die Steuerung an das Tasterinterface geleitet.

Länge

180 mm

Breite

440 mm

Höhe

44 mm

Gewicht

1,5 kg

Datenübertragung

RS232 oder USB

Stromverbrauch
(bei 240 V)

Weniger als 1 A

Nennwerte des Netzteils

Netzspannung: 100 V - 240 V ± 10%
Frequenzbereich: 50 Hz - 60 Hz
Stromverbrauch: max. 49 W
Kurzzeitige Überspannungen: Installationsklasse II

Steckeranschluss Signaleingang

15-poliger SUB-D

Stromversorgung

24 V DC 49 W – erfolgt über das Emerson Netzteil (DP4024N3M)

Steckeranschluss Signalausgang

7-polige DIN Anschlussbuchse oder 9-poliger SUB-D Anschlussstecker

Max. Kabellänge

RS232

USB


50 m

5 m (erweiterbar in Längen von 5 m mit einem Hub, bis zu einer maximalen Länge von 30 m)

Handsteuerung

HCU2 (alleine)

PHC1050 UCC PC-Karte

PHC1050

Die PHC1050 Interface-Steckkarte ist eine Plug-In Karte für die universelle Renishaw UCC-Steuerung. Sie unterstützt eine einfache Interface-Lösung zwischen den PH10 PLUS Dreh-/Schwenkköpfen und der Messdaten-Software ohne externe Hardware und mit einem Minimum an Verkabelung und Verbindungen.

Garantieverlängerung

Zu Ihrer Sicherheit bietet Renishaw in einem Zeitraum von 3 Monaten ab Kaufdatum eine Garantieverlängerung auf 3 Jahre. Kontaktieren Sie Ihren Lieferanten oder Ihre Renishaw Niederlassung.