Skip navigation

Neuigkeiten von Renishaw

CARTO ist schnell und leicht einsetzbar. Starten Sie jetzt.

CARTO herunterladen

Sehen Sie sich unsere Videotutorials an

Renishaw bietet regelmäßige Updates für die CARTO Software, einschließlich neuer Funktionen.

Eine Zusammenfassung unserer neusten Softwareversionen finden Sie unten.

Funktionen in Version 4.7

Datenaufnahme: Universeller Drehwinkelmessmodus

Der universelle Drehwinkelmessmodus der Capture-Anwendung ist eine Lizenzoption, die es dem XR20 Drehwinkelmessgerät ermöglicht, gemeinsam mit dem XL-80 Lasersystem Drehwinkelmessungen in einem Arbeitsgang zu erfassen.

Entdecken Sie die universelle Drehwinkelmessung

CARTO Capture Drehwinkelmessung

Explore: Kanal-Filterung

Entdecken Sie die Möglichkeit mit Explore, die sechs Fehlerkanäle, die bei einer XM-60 Systemmessung beim Export der Daten zu einer .carto Datei, enthalten sind, zu filtern. Nachdem die Datei, mit angewendeter Filterung, importiert wurde, zeigt Explore die ausgewählten Kanäle in der exportierten Datei an.

Mit dieser Funktion können Anwender die Fehlerkanäle individuell anpassen, damit sie bei der gemeinsame Datennutzung angezeigt werden.

CARTO Explore Kanal-Filterung

Funktionen in Version 4.6

Explore: Fehlervisualisierung

Explore enthält jetzt grafische Darstellungen der Sechs Freiheitsgrade, um, im Fehlervisualisierungsmodus, Fehler in Bezug zur Position anzuzeigen.

Capture und Explore: XR20 Support

Das neue XR20 Drehwinkelmessgerät mit Bluetooth Low Energy (LE) Modul wurde zu CARTO hinzugefügt. XR20 benötigt CARTO Version 4.6 oder neuer und ist nicht kompatibelmit RotaryXL Software.

XR20 Drehwinkelmessgerät

Funktionen in Version 4.5

Explore: Fehlervisualisierung

Fehler verstehen und die Beziehung zwischen den sechs Freiheitsgraden ist nicht immer einfach zu interpretieren. Die 3D Fehlervisualisierung in Explore zeigt eine skalierbare Animation der gemessenen Achse. So kann der Anwender seine Messung besser verstehen und die Wirkung eines jeden Fehlers einfach erkennen.


Explore - Fehlervisualisierung

Funktionen in Version 4.4

Compensate: Werkzeugmaschinen Fehlerkorrektur

Steuerungen der Mitsubishi-Serie M800 werden jetzt unterstützt. Bietet Anwendern volumetrische Kompensationsdateien in nativer Werkzeugmaschinensprache. Maschinenausfallzeit minimieren, Gewinn maximieren, Zerspanleistung optimieren. Siemens 840D wird bereits unterstützt.


Compensate Korrektur volumetrischer Fehler

Funktionen in Version 4.3

CARTO unterstützt nun automatische Installationen.

Diese Funktion ermöglicht eine unternehmensweit verteilte CARTO Installation mithilfe automatischer Installationsoptionen für die Befehlszeile. Anwender können CARTO somit einfach in ihr Unternehmensnetzwerk integrieren.

CARTO – wird heruntergeladen

Compensate: Werkzeugmaschinen Fehlerkorrektur

Steuerungen der Heidenhain-Serie iTNC 530 und Fanuc-Serie 30i werden jetzt unterstützt. Bietet Anwendern Kippwinkel-Kompensationsdateien in nativer Werkzeugmaschinensprache. Maschinenausfallzeit minimieren, Gewinn maximieren, Zerspanleistung optimieren. Siemens 840D und Heidenhain TNC 640 Steuerungen werden bereits unterstützt.


Compensate Korrektur Kippwinkelfehler

Funktionen in Version 4.2

Capture: Messungen über lange Messbereiche

Unbegrenzter Messbereich Ihres XM-60 oder XM-600 Multiachsen-Lasersystems. Mit dem dynamischen Datenanpassungs-Modus in Capture können Sub-Testverfahren definiert, Teileprogramm erstellt und Datensätze erfasst werden. Sub-Testdaten werden automatisch in Explore zur Analyse eingearbeitet.

CARTO Daten-Stitch

Explore: Messpunkt am Werkstück

Eine Messung am Messpunkt ist oft nicht möglich. Die Position kann die Montage der Hardware beeinträchtigen bzw. den Laserstrahl behindern. Die Offset-Messfunktion in Explore ermöglicht die Eingabe der X, Y, Z Abweichungen vom Empfänger zum Messpunkt in die Software. Die erfassten Daten werden dann neu berechnet, um die genauen Fehler an der Quelle zu bestimmen.

Offset-Messung - Messpunkt am Werkstück

Explore: in CSV exportieren

Sofortzugang zu Ihren Daten durch den Export von Einzel- oder Mehrfach-Datensätzen in CSV-Dateien (Comma Separated Value). So entsteht die maximale Flexibilität Ihre Datennutzungsoptionen zu erweitern.

Explore – in CSV exportieren

Compensate: Werkzeugmaschinen Fehlerkorrektur

Heidenhain TNC 640 Steuerungen werden jetzt unterstützt. Bietet Anwendern Kippwinkel-Kompensationsdateien in nativer Werkzeugmaschinensprache. Maschinenausfallzeit minimieren, Gewinn maximieren, Zerspanleistung optimieren. Siemens 840D wird schon unterstützt.


Compensate Korrektur Kippwinkelfehler

Funktionen in Version 4.1

Capture: verbesserte Geradheitsmessung

Die Auswirkungen von Luftturbulenzen und Vibrationen, die oft bei Geradheitsmessungen mit einem XM-60 bzw. XM-600 Multiachsen-Lasersystem beobachtet werden, minimieren. Der dynamische Datenanpassungs-Modus erfasst in einem kontinuierlichen Achsen-Sweep eine höhere Dichte an Geradheitsdaten.

Diese Methode bietet einen repräsentativeren Fehler für die zu messende Anwendung.

XM-60 Geradheit dynamische Datenanpassung

Explore: XK10 Geradheits- und Parallelitätsauswertung

XK10 Ausrichtlaser Daten können jetzt ausgewertet werden und ermöglichen die Datenbearbeitung, Vergleichs- und parallele Geradheitsfunktion in Explore.

Gemeinsame Datennutzung anhand von individuell angepassten PDF-Berichten seht ebenfalls zur Verfügung.

Explore - XK10 Analyse