Skip navigation

Neurochirurgische Planungssoftware neuroinspire™

Das Produktsortiment von neuroinspire ermöglicht Ihnen die Planung von Zielen und Trajektorien für stereotaktische neurochirurgische Eingriffe.

Wofür lässt sich die neuroinspire-Software nutzen?

Die chirurgische Planungssoftware neuroinspire bietet Ihnen die nötigen Instrumente zur Unterstützung bei der Planung der meisten stereotaktischen Eingriffe. Sie lässt sich in den stereotaktischen Roboter neuromate® integrieren oder als selbstständiges Planungsinstrument gemeinsam mit konventionellen Arc-Systemen verwenden. Darüber hinaus steht für die Software eine Reihe von Zusatzmodulen zur Verfügung, die auf Ihre persönlichen Bedürfnisse und Präferenzen abgestimmt sind.

Die stereotaktische Planungsstation neuroinspire ist das beste unter den vielen Systemen, die ich im Laufe der Jahre genutzt habe. Sie ist einfach zu verwenden, äußerst ausgereift und schnell. Sehr zufrieden bin ich auch mit der Laptop-Version, die ich bei Operationen im Ausland verwende.

Professor Tipu Aziz
Facharzt für Neurochirurgie,
John Radcliffe Hospital, Oxford, GB

Die Nutzung der neuroinspire-Software ermöglicht Neurochirurgen:

Automatische Daten-Koregistrierung von neuroinspire

Verbesserte Sicherheit beim Eingriff


  • Klare Darstellung von anatomischen Merkmalen
  • Festlegung von Sicherheitskorridoren im Bereich der Trajektorien
  • Optimierung der Positionierung des Elektrodenkontakts
  • Konfiguration der Trajektorie zur Vermeidung wichtiger Anatomie
  • Überprüfung während der Operation mit dem neuroguide™-System zur Implantation von DBS-Elektroden

Mehr über neuroguide

Zielfindung mit neuroinspire

Zeitersparnis durch effiziente Eingriffsplanung

  • Automatische Fusionierung von CT- und MRI-Datensätzen 
  • Automatische Registrierung von Patientenbildern im stereotaktischen Raum
  • Schnelle Abgrenzung anatomischer Merkmale
  • Intuitive Planung von Zielen und Trajektorien
neuroinspire im Robotermodus

Anpassung der Software an Ihren Arbeitsablauf

  • Filterung nach Eingriffsart zur maßgeschneiderten Anzeige der Optionen
  • Auswahl der Implantate aus einem Katalog an Vorrichtungen
  • Integration in neuromate-Roboter oder Verwendung mit vorhandenen Arc-Systemen
  • Auswahl an Zusatzmodulen erhältlich

Zusatzmodule

Zur Erweiterung Ihrer Möglichkeiten bei der chirurgischen Planung lassen sich zusätzliche Softwarefunktionen erwerben. Diese Zusatzmodule bieten:

  • Automatische Erfassung nach Interessenbereich: begrenzt die Methode zur automatischen Erfassung der Serie auf einen definierbaren Interessenbereich innerhalb der Serie.
  • PACS-Verbindung: zum Suchen und Aufrufen von Patientendaten direkt in Ihrem Krankenhausnetzwerk.
  • Cerefy Electronic Clinical Brain Atlas: zum Anzeigen des zweidimensionalen Cerefy Electronic Clinical Brain Atlas, abgeleitet von Schaltenbrand G, Wahren W. Atlas for Stereotaxy of the Human Brain.
  • neurolocate für rahmenlose Patientenregistrierung: zur Verwendung mit dem stereotaktischen Roboter neuromate. Es gibt zwei Varianten des neurolocate-Moduls: neurolocate 2D (Registrierung mit Röntgenbildern) und neurolocate 3D (Registrierung mit CT-Bildern).
  • Neuroendoskopie: ermöglicht Ihnen die Planung einer neuroendoskopischen Operation zur Applikation mithilfe des stereotaktischen Roboters neuromate.

Bitte beachten Sie, dass in manchen Ländern nicht alle Produkte von Renishaw bzw. ihre verschiedenen Anwendungsgebiete, das jeweilige Zubehör oder eine Kombination davon erhältlich sind.

Zugehörige Veröffentlichungen

Wenn Sie mehr über unsere Produkte für ein breites Spektrum von stereotaktischen Eingriffen erfahren möchten, lesen Sie bitte unser Verzeichnis der Artikel mit Peer-Review.