Skip navigation

Vakuumgießen von Kunststoffteilen

Hochwertige Bauteile aus verschiedenen Reproduktionswerkstoffen, glasverstärktem Nylon sowie Wachsmodelle für Wachsausschmelzverfahren

Überaus vielseitige Technologie

Vakuumgießsysteme von Renishaw ermöglichen Ingenieuren und Konstrukteuren die Herstellung von hochwertigen Bauteilen, die fast identische Eigenschaften wie Spritzgussteile aufweisen, jedoch weit schneller und mit geringerem Prozessaufwand lieferbar sind.

Vakuumgießen ist ein äußerst flexibles Verfahren zur Fertigung von Bauteilen aus verschiedensten Polyurethan(PU)-Harzen und Gussnylon. Diese Werkstoffe reproduzieren und ersetzen Konstruktionspolymere bei der Herstellung von Prototypen und Kleinserien.

Zu den typischen Anwendungen zählen Konsumgüter, Linsen für den Fahrzeugbau und Bauteile unter der Motorhaube, Innenverkleidungen und Interieurteile, weiße Waren, Gehäuse und Umhausungen, wissenschaftliche und Gesundheitsprodukte für unterschiedlichste Industriezweige und Zwecke.

Mit der Vakuumgießtechnologie von Renishaw können Sie auch hochwertige Wachsmodelle anfertigen, die in industriellen Wachsausschmelzverfahren zum Einsatz kommen.

Das Vakuumgießverfahren

Zuerst muss eine Form erstellt werden. Typische Polyurethan- und Nylon-Spitzgießformen werden aus RTV-Silikonkautschuk (Raumtemperaturvulkanisierung) unter Verwendung eines Urmodells hergestellt.

Das Urmodell wird in der Regel durch 3D-Druck von einem digitalen CAD-Modell (computer aided design) erstellt. Wird jedoch eine direkte Kopie eines Gegenstands benötigt, kann dieses Objekt zur Herstellung der Silikonkautschukform verwendet werden. 

Mit Silikonformen können bis zu fünfzig Teile hergestellt werden, bevor eine neue Form erforderlich ist. Das macht Vakuumgießen zur perfekten Wahl für Kleinserienproduktion.