Skip navigation

E-Mail-Sicherheitsstandards

Renishaw nutzt verschiedene Strategien, um das Eindringen schädlicher E-Mails in das eigene Netzwerk zu verhindern. Diese Maßnahmen dienen sowohl dem Schutz unserer Informationen als auch der unserer Kunden und Lieferanten.

Dies wird zum Teil durch die Implementierung von Maßnahmen zum Schutz vor gefälschten Domains (Anti-Spoofing) erreicht, die vom britischen National Cyber Security Center und Microsoft empfohlen werden.

Dazu zählen:
SPF – Sender Policy Framework (E-Mail-Validierungssystem, mit dem einzelne Hosts zur Verwendung einer Domain in E-Mails autorisiert werden könnnen).
DKIM – Domain Keys Identified Mail (System zur Validierung der mit einer Nachricht verknüpften Identität eines Domainnamens).
DMARC – Domain-based Message Authentication Reporting and Conformance (E-Mail Authentifizierungsprotokoll, das verhindert, dass E-Mails von gefälschten Domains in den Posteingang gelangen) .

Durch die Einhaltung dieser Vorgaben schützt Renishaw seinen Ruf als sicherer E-Mail-Partner.

Dritte, die per E-Mail mit Renishaw kommunizieren, sollten sich bewusst sein, dass Nachrichten möglicherweise verspätet oder überhaupt nicht beim Adressaten eingehen, wenn ihr eigenes E-Mail-System ohne Schutzmaßnahmen vor Spoofing betrieben wird. Von Dritten genutzte Dienstleistungen werden ebenso geprüft und folgen denselben Vorgaben.