Skip navigation

ATOM DX™ Inkrementelles Messsystem mit RCDM Rasterscheibe

Merkmale

  • Digitales Ausgangssignal direkt vom Abtastkopf
  • Abtastkopfgröße: 20,5 x 12,7 x 10,85 mm (20,5 x 12,7 x 7,85 mm bei Top Exit-Variante)
  • Auflösung von bis zu 2,5 nm
  • Geschwindigkeit bis 20 m/s

Vorteile

  • Miniatur-Baugröße
  • Kein gesondertes Interface erforderlich
  • Hohe Verschmutzungstoleranz dank Filteroptik
  • Advanced Diagnostic Tool zur Unterstützung bei Fehlersuche, schwierigen Installationen und Wartung
  • Scheiben-Messsystem für kompakte rotatorische Anwendungen
Transparentes Feld für Website-Banner

Was ist ATOM DX?

ATOM DX ist das kleinste optische Inkremental-Messsystem von Renishaw. Es bietet digitale Ausgangssignale in Auflösungen von bis zu 2,5 Nanometern direkt vom Abtastkopf. Positionsmessung, integrierte Interpolation und Filteroptik sind in ein und demselben Miniaturmesssystem untergebracht.

Das optionale Advanced Diagnostic Tool ADTi‑100 und die Software ADT View bieten detaillierte Diagnoseinformationen für die sofortige Fehlererkennung und helfen bei einer optimalen Installation des Messsystems selbst bei schwierigsten Anwendungen.

Das ATOM DX Messsystem bietet Auflösungen bis nur 2,5 nm mit zahlreichen Konfigurationsmöglichkeiten.

ATOM DX wird in Varianten mit seitlichem Kabelausgang und oberem „Top Exit“-Ausgang sowie Maßverkörperungen mit wahlweise 20 µm oder 40 µm Teilungsperiode angeboten.

Was ist eine RCDM Rasterscheibe?

RCDM ist eine einteilige Glasscheibe mit direkt auf der Oberfläche aufgebrachten Teilungen sowie einer einzelnen Referenzmarkenposition und optischem Ausrichtring. Der optische Ausrichtring kann zur Minimierung von Fehlern in der Ausrichtung und zur Verbesserung der installierten Genauigkeit verwendet werden.

Zwei Ausführungen sind, entweder mit 20 µm oder 40 µm Teilungsperiode, in verschiedenen Größen erhältlich (20 µm: Ø30 mm bis Ø108 mm, 40 µm: Ø17 mm bis Ø108 mm).

Die berührungslose Funktionsweise verhindert Umkehrspiel, Wellentorsion und andere mechanische Hysteresefehler, die bei gekapselten Systemen üblich sind.

Was spricht für dieses Messsystem?

Miniaturmesssystem für platzkritische Anwendungen

Das in kleinsten Größen bis 20,5 mm x 12,7 mm x 7,85 mm erhältliche Messsystem ATOM DX erlaubt die Integration selbst auf engstem Raum. Es steht eine Reihe von Optionen zur Auswahl, unter anderem Versionen mit seitlichem Kabelausgang und oberem „Top Exit“-Ausgang.

Einfache Fehlersuche und Wartung

Das Advanced Diagnostic Tool (ADT) ist ein Diagnoseinstrument, das umfassende Echtzeitdaten von den Abtastköpfen der ATOM DX Messsysteme erfasst. Die Informationen werden über die benutzerfreundliche Softwareoberfläche von ADT View angezeigt. Obwohl in den meisten Fällen die integrierte Einstell-LED am Messsystem für die Systemeinrichtung ausreicht, kann das ADT zur Unterstützung bei besonders schwierigen Installationen eingesetzt werden. Das ADT kann auch Informationen zur Messsystemleistung liefern und unterstützend bei der Systemfehlersuche eingesetzt werden, um längere Maschinenausfallzeiten zu vermeiden.

Spitzenleistung

Auflösungen von bis zu 2,5 nm, ein niedriger zyklischer Fehler (SDE) und geringer Jitter machen ATOM DX zu einem hochleistungsfähigen Messsystem. In Verbindung mit digitalen Rechtecksiginalen direkt aus dem Abtastkopf und der bewährten Filteroptik von Renishaw sind ATOM DX Messsysteme ein leistungsfähiger Baustein moderner Antriebssysteme.

Optionales Advanced Diagnostic Tool ADTi-100

Advanced Diagnostic Tool ADTi-100

Das ATOM DX Messsystem ist mit dem Advanced Diagnostic Tool ADTi-100 und der Software ADT View erhältlich. Sie bieten eine umfassende Echtzeit-Datenrückmeldung vom Messsystem zur Unterstützung bei besonders schwierigen Installationen und für die Diagnose. Die intuitiv bedienbare Softwareoberfläche bietet Folgendes:

  • Fernkalibrierung
  • Signaloptimierung über die gesamte Achslänge
  • Referenzmarkenanzeige
  • Digitalanzeige der Messsystemposition (in Bezug auf die Maßverkörperung)
  • Kontrolle des Geschwindigkeit-Zeit-Diagramms
  • Datenexport und -speicherung

Technische Daten

Maßverkörperung

Glasscheibe

Abtastkopfgröße (LxBxH)

Kabelvariante: 20,5 mm x 12,7 mm x 10,85 mm

Top Exit-Variante: 20,5 mm x 12,7 mm x 7,85 mm

Teilungsperiode

20 μm und 40 µm

Thermischer Ausdehnungskoeffizient

~8 µm/m/°C

Scheiben-Außendurchmesser

20 µm: 30 mm bis 108 mm

40 µm: 17 mm bis 108 mm

Bezüglich größerer Größen bitte Renishaw kontaktieren

Strichzahl

20 µm: 4 096 bis 16 384

40 µm: 1 024 bis 8 192

Referenzmarke

eine Referenzmarke am Durchmesser

Teilungsgenauigkeit

± 0,5 µm

Maximale Geschwindigkeit

Bis zu 20 m/s

(Siehe Datenblatt für nähere Informationen)

Zyklischer Fehler (SDE)

20 µm Version: typischerweise < ±75 nm

40 µm Version: typischerweise < ±120 nm

Dynamische Signalregelung

Signalaufbereitung in Echtzeit einschließlich Auto Gain Control (AGC) und Auto Offset Control (AOC) für optimale Leistung bei einer Vielzahl verschiedener Betriebszustände

Inkrementalsignale

10 µm bis 2,5 nm Auflösung

(Siehe Datenblatt für nähere Informationen)

Elektrische Verbindung

Kabelvariante: 0,2 m, 0,5 m, 1 m, 1,5 m, 2 m und 3 m Kabellängen mit (9- und 15-pol.) SUB-D Steckern
0,5 m, 1 m, 3 m Kabellängen mit 10-pol. JST-Stecker
Top Exit-Variante: Abtastkopf mit 10-pol. JST-Stecker

Spannungsversorgung

5 V -5/+10%, typischerweise < 200 mA fertig konfektioniert, 3 Achsen

Vibration (im Betrieb)

100 m/s² max. bei 55 Hz bis 2 000 Hz, 3 Achsen

Schock (im Betrieb)

1 000 m/s², 6 ms, ½ Sinus, 3 Achsen

Betriebstemperatur

0 ℃ bis +70 °C

Schutzklasse

IP40

Vollständige technische Details finden Sie in den Datenblättern.